Mittwoch, 3. März 2010

BB: S2 Dritter Spieltag

Nun ist auch der dritte Spieltag Geschichte. Die Scorepion Kinks versuchten gegen die Venomous Half-Giants ihre weiße Weste zu wahren, während die Grave Digga´s gegen die Bouncing Rats endlich zu Punkten kommen wollten. Das Spiel der Deaz Goblinaz gegen die Lazzy Lizzardss fand etwas später statt - der Verlierer der Begegnung würde den Anschluss an die Tabellenspitze erst einmal verlieren.

Venomous Half-Giants VS Scorepion Kinks
Die Khemri erhielten vor dem Spiel 60.000 Gold an Inducements die sie für eine zusätzliche Special Play Card ausgaben. Die Dunkelelfen konnten dieses Match mit 11 eigenen Spielern beginnen. Insgesamt waren 14.000 Khemri und 11.000 Fans der Venomous Half-Giants bei schönem Blood Bowl Wetter ins Stadion gekommen.
Die Scorepion Kinks begannen mit dem Anstoß, was den Venomous Half-Giants die erste Offensive bescherte. Sich an dem linken Spielfeldrand durch die Verteidigung der Khemris blockend ging ihr Spielzug aber doch schneller zu Ende als gehofft - ein greifender Tentakel (Magischer Gegenstand) verhinderte das sichere entkommen eines Lineelfs vor der reichweite einer Mumie. Sofort stürmten die Scorepion Kinks in die gegnerische Hälfte und schnappten sich den herumliegenden Ball. Aber der Assassine Ahrt' Eemys hatte was dagegen, er stach auf den Ball tragenden Thro-Ra ein und verletzte ihn leicht. Im Gegenzug wurde ein Elf KO geschlagen und versucht den nun freien Ball zu umringen, wobei der Assassine dem flüchtenden Skelett auf den Fersen blieb. Es folgte ein weiterer Stich und das Skelett wanderte in die KO-Box, zusammen mit einem weiteren Skelett. Dann war der Ball für die Elfen frei genug um ihn zu nehmen, per Übergabe weit in die Hälfte der Khemri zu tragen und zur in der nähe der Endzone wartenden Hexenkriegerin zu passen. Nur der abschließende Fangversuch wollte nicht gelingen, so konnten die Scorepion Kinks doch noch zum Ball sprinten und ihn wieder in die Finger bekommen. Aber auch bei ihnen klappte nicht alles, der Versuch sich vom Gegenspieler zu lösen endete mit einem zu Boden gegangenen Untoten und einem springendem Ball. So brauchte die Hexenkriegerin Khali-Á Bah-Enre nur noch den Ball aufzunehmen und gemütlich in die Endzone schlendern - 1 zu 0 für die Venomous Half-Giants. Der dann folgende Anstoß brachte den Dunkelelfen noch einen Blitz-Spielzug, was die Scorepion Kinks ein wenig in die Defensive brachte. Die Khemri schafften zwar einen weiteren Elfen in die KO-box zu befördern, mussten sich aber sonst komplett neu formieren. Das hielt die Half-Giants aber nicht davon ab durch die Linie der Kinks zu brechen und (fast) den Ball uneinholbar vor die Endzone zu bringen, nur dauerte ihr Zug zu lang und so fehlte der abschließende Pass. Im folgenden Gewühle sprang der Ball hin- und her bis doch tatsächlich ein Spieler der Khemri ihn aufgenommen bekommt. Aber das Skelett wurde dann wieder umgestoßen, der Blitz des Elfenblitzers Kouran Def-Wéll gegen den Blitz-Ra Ki-Cka-Ss lies dem Elfen dafür Bekanntschaft mit dem Boden machen. Abermals kamen die Scorepion Kinks in Ballbesitz, nur um dann wieder umgeblockt zu werden. Die Runde der Elfen endete dann beim fehlgeschlagen Ausweichversuch, die der Khemri mit einem Double-Skull-Blitz einer Mumie gegen den Assassine. Es sah fast nach dem 2 zu 0 aus als der Ballträger zu Boden ging und Ahrt' Eemys den Ball zu Khali-Á Bah-Enre passte - aber wieder sah die Hexenkriegerin wohl woanders hin und verpatzte das Fangen. Wütend "kümmerten" sich die Kinks um den Assassine, blitzen ihn zu Boden und traten noch mal nach, was dem Elfen eine leichte Verletzung einbrachte.
Die zweite Halbzeit begann mit dem Anstoß der Venomous Half-Giants, die Scorepion Kinks machten dabei noch schnell einen Schritt nach vorn. Die ersten Runden entwickelten sich etwas zäh, bis auf die Ballaufnahme und etwas Rumgeschiebe passierte nicht viel. Als dann aber die Mumie Ho-Lyb-Ush den Dunkelelfen-Feldspieler Alok zu Boden warf, brach sich dieser das Genick! Ohne den sofortigen Einsatz des Sanitäters hätte er nur noch Tod vom Feld getragen werden können. So wurde der Elf etwas eingerenkt und konnte nach der Behandlung wieder auf der Reservebank Platz nehmen. Zwar konnte dann der Ballträger der Khemri umgehauen werden, aber ein weiteres Mal ging der Runner der Half-Giants beim Ausweichversuch zu Boden. Dann wurde ein regelrechter Käfig aus Spielern der Kinks um den Ball aufgestellt, was dazu führte das der Ball nach einem Blitz etwas durch die Gegend hopste. Der Verursacher Lykorn wurde dann rücksichtslos in die Zuschauermenge gedrängt, dort derbst zusammengeschlagen und verpasst das nächste Match. Was dann folgte war ein Regelrechter "Schummelspielzug" der Dunkelelfen. Der Blitzer Rhuelt Argis löste sich von seinem Gegenspieler, rannte um Weg zu sparen noch mal an der verdutzten Mumie vorbei um zum Ball, der von zwei weiteren Khemri abgeschirmt wurde, zu kommen, nahm ihn auf, Dodgte sprintend den beiden davon, passte den Ball zum etwas entfernt stehenden Runner der den Ball dann fing - das ganze ohne eine einzigen Trainingsmarke zu nutzen. Wütend gingen die Scorepion Kinks auf ihre Gegenspieler los, ein Feldspieler bliebt dabei benommen am Boden liegen, der zweite riss die angreifende Mumie mit zu Boden. Dann war es ein Skelett das einen Besuch bei den Zuschauern spendiert bekam und der Runner der Half-Giants sprintete zur Endzone, nur um ein Feld davor doch zu Boden zu gehen. Das einzige Skelett welches sich noch in Reichweite befand rannte hinterher. Bloß erblickte der Khemri dank eines Liebestrankes seine große Liebe zwischen den Zuschauern und stürmte Kopflos in die Menge (Magischer Gegenstand). Als dann noch eine Mumie bei einem Blockversuch selbst zu Boden ging war der Ball für die Scorepion Kinks uneinholbar. Das nutzten die Venomous Half-Giants auch aus, während der Runner Fahr Rahaun den Ball an sich nahm wartete der Rest des Teams im Großen und Ganzen nur ab. Die Khemri versuchten wenigstens dem Gegner noch Schaden zuzufügen, mussten aber zuschauen wie eine Mumie dabei zu Boden ging, dann gefoult und Ohnmächtig vom Platz getragen wurde. In seinem letzten Spielzug verursachte der Trainer der Kinks absichtlich einen Zugfehler, nur um den Schiri kurz zu bestechen (Fieser Trick). Sein Team zog noch unmotiviert hinter den Dunkelelfen hinterher bis dann Fahr Rahaun mit einem einzelnen Schritt das 2 zu 0 Endergebnis erzielte. Bei den verursachten Verletzungen sah es mit 1 zu 3 für die Khemri besser aus. Ein Bankrott brachte die Venomous Half-Giants um die Einnahmen und die Teamkasse (Zufälliges Ereignis), die Scorepion Kinks erhielten 60.000 Gold und leisteten sich mit Se Rok eine vierte Mumie.

Bouncing Rats VS Grave Digga´s
Die Grave Digga´s waren fast eine halbe Million Goldstücke stärker als ihr Gegner, was den Bouncing Rats den Star-Rattenoger Schädelquetscher sowie drei zusätzliche Special Play Cards einbrachte. Nach dem letzten Match mussten die Rats auf zwei Spieler verzichten und deshalb die Dienste eines Journeyman, Zra'tte, in Anspruch nehmen. Wie fast alle Spiele der Liga war auch bei diesem Match das Wetter gut und die Fans strömten nur so ins Stadion, insgesamt kamen 15.000 Ratten und 13.000 Fans der Untoten. Allerdings viel die Mumie Kick-of-Amun für die erste Halbzeit wegen penetranter Inkontinenz aus (Fieser Trick).
Beim Anstoß der Grave Digga´s feuerten die Anhänger der Untoten ihr Team dank der "hübschen" Cheerleader lautstark an. Die Skaven starteten mit ihrer Offensive, scheiterten aber prompt bei der Ballaufnahme. Es gab einen kurzen Schlagabtausch, bei denen der Verfluchte Freddy Elms verletzt vom Feld getragen wurde und Jack Pumpkin, der zweite Verfluchte der Digga´s, sich selbst umblockte. Als dann Raz die rechte Seite Frei blitze stießen alle drei Gossenläufer in die Lücke, von denen Fluz den Touchdown erzielte. Nun waren die Bouncing Rats an der Reihe anzustoßen und die Untoten aufzuhalten. Es bildete sich ein kleines Gerangel bei dem ein Skaven-Blitzer das Bewusstsein verlor. In die entstandene Bresche zogen zwei Ghoule und nur das Fangen nach dem erfolgreichen Pass wollte nicht gelingen. So hatten die Bouncing Rats die Gelegenheit ihren Vorsprung auszubauen, scheiterten aber wieder an der Ballaufnahme. Was dann folgte lies den Trainer der Skaven mit offenem Mund staunend zurück. Zuerst wurde ein Skavenspieler durch den Ghoul Wrag Bonesnapper geblitzt und auf den liegenden Ball geschoben der dabei in die Zuschauer rollte. Die Zuschauer warfen das Spielgerät bis kurz vor die Endzone der Skaven, was Wrag Bonesnapper nur noch mehr anstachelte. Er löste sich von seinem Gegenspieler, wich noch ein weiteres Mal Richtung Ball aus, nahm ihn auf und machte zwei Zusatzschritte zum Touchdown - Ausgleich. Die letzten Spielzüge vor der Halbzeit gingen mit verpatzten Passversuchen bei den Rats und fehlgeschlagenen Blockversuchen bei den Digga´s vorzeitig Zu Ende.
Zur zweiten Hälfte stießen die Bouncing Rats an und die Grave Digga´s versuchten sich an der Offensive. Mehr als etwas Rumgeschiebe war bei ihnen aber erst nicht drin. Den Ball sicherten sie mit einem Ghoul im Zentrum ihrer Spielfeldhälfte. Die Skaven organisierten ihre Verteidigung, ließen ihre Gossenläufer durchlaufen und Blitzen den Ballträger um. Den Ball bekamen die Rats auch noch in die Finger, bis Flaz durch den Zombie Ozzy O. zu Boden geschickt wurde. Wäre nicht der Sanitäter zur Stelle gewesen, hätten die Bouncing Rats einen Toten zu beklagen. Auch der Feldspieler Zra wurde verletzt vom Feld getragen nachdem Jack Pumpkin ihn in die Mangel nahm. Doch das nützte alles nichts als Flaz sich den Ball schnappte und zum 2 zu 1 Führungstouchdown marschierte. Das schien die Zuschauer etwas aufgebracht zu haben, beim anschließendem Anstoß der Rats flogen Steine aufs Spielfeld die eine Feldratte und ein Skelett benommen zurückließen. Raz der Rattenoger rächte Zra und verletzte Jack Pumpkin, der allerdings problemlos regenerierte. Die Grave Digga´s lieferten sich abermals ein Gerangel mit ihren Gegenspielern dem allerdings ein Gossenläufer mit Ball entkam. Zwar ging nach einem Blockversuch eines Ghouls der Rattenoger KO vom Feld, aber zu Boden gingen beide und so brauchte Fluz nur noch in die Endzone laufen und es stand 3 zu 1. Verzweifelt versuchten die Grave Digga´s wenigstens noch den Anschluss zu erzielen und nahmen Magische Pillen die ihnen etwas mehr Bewegung verlieh (Magischer Gegenstand). Wiederholt kam es zu Auseinandersetzungen und sogar zu einer Toten Ratte. Der Journeyman Zra'tte wurde als Leiche vom Feld getragen aber durch den Nekromanten der Grave Digga´s als Zombie wieder erweckt. Im letzten Spielzug nutzten die Bouncing Rats die Dienste eines Assassinen und legten den Ghoul Corpsey Muncher KO. Dadurch war der Ball und der Weg zur Endzone frei geworden, was Flaz nicht ungenutzt lies. So stand es am Ende 4 zu 1 für die Bouncing Rats und 3 zu 4 bei verursachten Verletzungen.

Deaz Goblinaz VS Lazzy Lizzardss
Beide Mannschaften hatten einen fast identischen Teamwert und spielten somit ohne nennenswerte Inducements bei schönem Wetter gegeneinander. Die Lazzy Lizzardss konnten etwas mehr Fans (13.000) ins Stadion locken als die Goblins (10.000), dafür hatte der Sanitäter der Echsen ein Besseres Angebot erhalten welches sie nicht überbieten konnten und verlies das Team (Zufälliges Ereignis).
Nach dem Anstoß der Deaz Goblinaz kloppten sich beide Teams erst einmal ausgiebig in der Nähe der Mittellinie, mit dürftigem Erfolg auf beiden Seiten. Es dauerte ganze drei Spielrunden bis sich die beiden Kontrahenten um den Ball kümmerten. Aber auch die Ballaufnahme wollte keinem so recht gelingen, erst in der letzten Runde der ersten Halbzeit gelang den Deaz Goblinaz den Ball aufzunehmen. Sofort stürmte der Goblin Shekkrot mit dem Ball unterm Arm an den verdutzten Lizzardss vorbei in die Endzone, so ging’s mit 1 zu 0 für die Goblinaz in die Pause.
Für die zweite Halbzeit hatten die Deaz Goblinaz noch schnell Magische Pillen eingeworfen um den Geschwindigkeitsvorteil der Lazzy Lizzards etwas auszugleichen (Magischer Gegenstand). Der Anstoß der Lazzy Lizzardss war bis auf ein kurzen Windstoß ereignislos vonstatten gegangen. Der für diese Halbzeit aufgestellte Bombardier Nifler war schon beim ersten Bombenwurf erfolgreich und traf den Skink Elff. Die Echsen forcierten ihren Gegenangriff, was durch die spontane Selbstverstümmelung des Kettensägen tragenden Goblins Natgit unterstützt wurde. Als dann noch Nifler sich durch das Fallen lassen einer Bombe selbst ins Reich der Träume und in die KO-Box beförderte wendete sich das Blatt endgültig zu den Echsen. Der Goblin Nignog erblickte nach dem Genuss eines Liebestrankes (Magischer Gegenstand) seine große Liebe in den Zuschauerrängen. Das veranlasste ihn dazu den Ball fallen zu lassen, sich in die Arme dieser Schönheit zu flüchten und infolgedessen von den Fans zusammen schlagen zu lassen. Die Lizzards brauchten nur noch den Ball aufzunehmen und in die Endzone der Goblins zu stürmen, was dann auch dem Skink Ahcht gelang. Für die letzten Spielrunden waren die Goblinaz etwas benachteiligt, fehlten ihnen doch ein paar Spieler für die Aufstellung. Die Lazzy Lizzardss nutzten diese Schwache in aller Ruhe aus und der Skink Elff machte am Ende den zweiten Touchdown für den Sieg der Echsen gegen die Goblins. Bei den Verursachten Verletzungen stand es mit 1 zu 1 Unentschieden. Zwar hätten die Echsen dann genügend Gold für einen Kroxigor gehabt, aber sie investierten lieber in einem neuen Sanitäter und in einen sechsen Sauruskrieger.

Am Ende des dritten Spieltages sind die Grave Digga´s die einzige Mannschaft die noch keinen Punkt sammeln konnte. Absetzten konnte sich aber auch noch kein Team, die ersten vier der Tabelle haben alle 6 Punkte und nur das bessere Touchdownverhältnis lässt die Venomous Half-Giants momentan vorne stehen.

Spieltagübersicht
HeimteamAuswärtsteamTDVSAZuschauer
Venomous Half-GiantsScorepion Kinks2 - 01 - 325'000
Bouncing RatsGrave Digga´s4 - 13 - 428'000
Deaz GoblinazLazzy Lizzardss1 - 21 - 123'000

Tabelle
TeamPunkteSpieleErgebnisseTouchdowns.VSA
Venomous Half-Giants632 - 0 - 18 : 36 : 6
Bouncing Rats632 - 0 - 18 : 56 : 9
Scorepion Kinks632 - 0 - 13 : 210 : 3
Lazzy Lizzardss632 - 0 - 16 : 64 : 5
Deaz Goblinaz331 - 0 - 24 : 82 : 6
Grave Digga´s030 - 0 - 32 : 77 : 6

Aussicht
Die kommende Begegnungen des vierten Spieltages könnte die Tabelle wieder etwas mehr durcheinander wirbeln. Es spielen die Bouncing Rats gegen die Venomous Half-Giants, die Scorepion Kinks gegen die Deaz Goblinaz und die Grave Digga´s gegen die Lazzy Lizzardss.

Kommentare:

  1. Ich hoffe doch, das die Halbgiganten sich noch bei mir erkenntlich zeigen für das Touchdownverhältnis und die damit verbundene Tabellenführung. ;-))))

    Headcoach Deaz Goblinaz

    AntwortenLöschen
  2. Noch lieber wärs mir gewesen Dein Team hätte auch gegen die Lizzardss gewonnen oder wenigstens ein Unentschieden geschafft :)

    AntwortenLöschen