Donnerstag, 29. April 2010

BB: S2 Siebter Spieltag

Die Begegnungen des an diesem siebten Spieltag versprachen interessant zu werden. Die Dunkelelfen traten gegen die Echsenmenschen an, das einzige Team welches die Elfen bisher besiegen konnte. Das wollten die Lazzy Lizzardss natürlich gerne wiederholen, vor allem um den Abstand nach unten auszubauen und somit sicher im Halbfinale zu sein. Das die Elfen sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren wollten war genauso klar wie die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes. Um ganz andere Überlegungen ging es im Match zwischen den Untoten und den Goblins. Beide Teams waren schon recht weit Abgeschlagen im Meisterkampf und mussten gegen den direkten Konkurrenten unbedingt gewinnen damit wenigstens noch der Hauch einer Chance bestehen würde. Das dritte Spiel des Tages hatten die Skaven gegen die Khemri, also der zweite gegen den drittplazierten. Den Scorepion Kinks könnte bei eigenem Sieg und gleichzeitiger Niederlage der Dunkelelfen die Tabellenführung winken. Das würde den Bouncing Rats bei dem doch etwas schlechterem Touchdown-Verhältnis wohl auch bei einem eigenem Matchgewinn verwehrt bleiben, aber sie würden den Platz mit dem Tabellennachbarn tauschen.


Venomous Half-Giants VS. Lazzy Lizzardss
Der Teamwert der Lazzy Lizzardss war 170.000 Gold geringer als der der Dunkelelfen. Von den dadurch erhaltenen Geld leisteten sie sich drei zusätzliche Special Play Cards. Eine davon (Zufälliges Ereignis) konnten sie auch gleich nutzten um sich eine zusätzliche permanente Trainingsmarke zum einfachen Preis zu kaufen. Bei wie fast immer schönem Wetter kamen 17.000 Fans der Venomous Half-Giants und 15.000 Fans der Echsenmenschen ins Stadion.
Anstoß hatten zuerst die Dunkelelfen und diesen nutzten sie auch gleich zum Blitz und brachen auf dem rechten Flügel durch bevor die Echsen sich gesammelt hatten. Als die dann soweit waren versuchte der Skink Ahcht vergeblich den Ball aufzunehmen und prompt gingen die Half-Giants in die Offensive. Ein Sauruskrieger wurde benommen geschlagen, ein weiterer ging sogar KO und der Blitz der Hexenkriegerin Morath-í Bah-Enre brachte genügend Raum das sie sogleich zum 1 zu 0 für die Dunkelelfen vollendete. Der dann folgende Anstoß brachte nur einen kurzen Windstoß und den Lazzy Lizzardss eine eigene Offensive. An der Mittellinie wurde etwas herumgeblockt und geschoben, während sich Neu´n den Ball schnappte und ihn weiter zu Ahcht reichte. Der Dunkelelf Valas stürzte beim Versuch den Ballträger zu erreichen und so konnte Zwöhl´f mit einem Stilett (Fieser Trick) den Attentäter Ahrt' Eemys erst einmal außer Gefecht setzten. Dann machte sich Ahcht auf durch die Defensive der Half-Giants zu laufen und den Ball weiter zu zu Drei-Zeh´n geben, was aber nicht gelang. Nachdem der Skink dann von Kouran Def-Wéll Beiseite geschoben wurde schnappte sich Fahr Rahaun den Ball und ging sogleich zu Boden als er an den Gegenspieler vorbei wollte. Sofort sprintete Elff durch die mittlerweile löchrige Abwehr der Elfen in die Endzone, während Zwöhl´f zum Ball ging und ihn aufnahm - bloß beim entscheidenden Pass zu Elff versagte der Skink. Dadurch konnte Vorn den Ball sichern und ihn weiter zum Runner werfen. Diesen versuchte der Saurus Viehr mit einem Blitz zu stoppen, aber Fahr Rahaun schaffte noch rechtzeitig das Abspiel zur Hexenkriegerin Morath-í Bah-Enre. Um die Laufwege der Dunkelelfen zu blockieren entschloss sich Ahcht seinem Gegenspieler Auszuweichen, da er dabei zu Boden ging schien das keine gute Idee gewesen zu sein. Im Gegenzug verletzte Khali-Á Bah-Enre den Skink Zwöhl´f und der Feldspieler Alok ging genauso wie der Skink beim Ausweichen zu Boden. Die Lazzy Lizzardss setzten nun alles daran den zweiten Touchdown der Elfen zu verhindern und so blitzte Sie-Benn die Ballträgerin, schaffte aber trotz Einsatz einer Trainingsmarke nur ein zurückschieben des Gegners. Morath-í Bah-Enre dagegen konnte mit einem kurzen Ausweichschritt dem Gegenspieler entkommen und dann das 2 zu 0 erzielen. So waren es erneut die Venomous Half-Giants die den Anstoß ausführten, erneut mit einem Blitz-Ereignis! Der Saurus Einz wurde kurzerhand durch Khali-Á Bah-Enre in die Zuschauer gedrängt und von denen dann KO geschlagen. Ahcht versuchte die durchgebrochene Hexenkriegerin aufzuhalten, schaffte es aber dank der Gewandtheit der Dunkelelefin nur sie noch näher an die eigene Endzone zu drängen. Als letzte Aktion vor der Halbzeit versuchte sie dann die Ballaufnahme und scheiterte trotz einer zusätzlichen Trainingsmarke (Zufälliges Ereignis). So blieb es zum Ende der ersten Halbzeit beim 2 zu 0 für die Venomous Half-Giants.
Vor dem Anstoß der Lazzy Lizzardss genehmigt sich der Dunkelelfen-Blitzer Rhuelt Argis noch schnell einen Magischen Trank (Magischer Gegenstand), der ihm pro Spielzug zwei Aktionen erlaubte. Nach dem dann sehr hoch ausgeführten Kick-Off blockte Rhuelt Argis auch gleich mal Neu´n KO und stürmte in die gegnerische Spielfelfhälfte. Den Ball beförderte Fahr Rahaun weiter zu Morath-í Bah-Enre. Die Echsenmenschen blockten ein wenig, organisierten ihre Verteidigung neu und versuchten die Hexenkriegerin von der eigenen Endzone fern zu halten, aber Zweih scheiterte beim Sprint und so spazierte sie regelrecht zum 3 zu 0. Die Fans feierten entsprechend lautstark beim Abstoß der Elfen, was ihnen so eine weitere Trainingsmarke einbrachte. Die Offensive der Lizzardss begann recht vielversprechend, der Kroxigor Sexy-Gore verletzte einen Dunkelelfen so schwer das der Apotheker sofort einschreiten musste und ihn rettete. Nur die Sache mit dem Ball lief nicht so recht, der Skink Drei-Zeh´n schaffte es nicht ihn aufzunehmen. Dafür gelang dem Blitzer Tullaris Gorething einen Saurus schwer zu verletzten - Einz verlor dadurch einen Punkt Rüstung und wird das nächste Spiel verpassen. Bei der Ballaufnahme patzten die Half-Giants aber genauso wie die Lazzy Lizzardss. Dann schlug die Stunde von Drei-Zeh´n - er wich geschickt dem Gegenspieler aus, schnappte sich trotz zwei störender Tacklezonen den Ball und entkam den Elfen erneut, aber die Ballübergabe zum wartenden Zen gelang nicht. Sofort machten sich die Venomous Half-Giants daran die Echsen zurückzudrängen, vor allem Rhuelt Argis war darin erfolgreich, der schlug den Topscorer der Lizzardss, den Skink Elff, Tod. Als dann auch noch Drei-Zeh´n beim Angriffsversuch selbst benommen am Boden liegen blieb war’s vorbei mit der Offensive der Echsen. Der Runner Fahr Rahaun konnte in aller Ruhe den Ball nehmen und ihn weiter zu Morath-í Bah-Enre passen, die dann den 4. Touchdown machte. Das war wohl zuviel für die Zuschauer, beim anschließenden Anstoß wurde der Sauruskrieger Viehr von einem Stein getroffen und ging KO. Neu´n schaffte es erst durch eine extra Trainingsmarke (Magischer Gegenstand) den Ball aufzunehmen und ihn zum Mitspieler zu bringen, der dann allerdings beim Sprint mitsamt Ball im Staub landete. Wieder war es Fahr Rahaun der das ausnutzen wollte und den Ball zu Morath-í Bah-Enre passte. Der Pass war diesmal aber doch zu ungenau und so sprang der Ball hin- und her, aber landete schließlich doch in den Händen der Hexenkriegerin. Frustriert lies sich Sexy-Gore an dem Elfen Lykorn aus und verletzte ihn leicht, während Ahcht den Assassinen Ahrt' Eemys angriff und danach selbst verletzt vom Feld musste. Im letzten Spielzug der Elfen schlugen diese noch einen Sklink KO und Morath-í Bah-Enre verletzte beim Blitz den blockierenden Skink Zen und machte das 5 zu 0. Der letzte Kick-Off der Half-Giants brachte den Lizzardss bis auf ein paar Blockversuchen nichts mehr ein.
Das Endergebnis des Matches belief sich demnach auf 5 zu 0 für die Venomous Half-Giants, wobei alle Touchdowns durch die gerade erst erworbene Hexenkriegerin Morath-í Bah-Enre erzielt wurden! Kein Wunder also das sie auch noch Spieler des Tages bei den Elfen wurde - somit sammelte sie nach nur einem Spiel ganze 22 Starspielerpunkte. Bei den verursachten Verletzten stand es am Ende bei 5 zu 2 - die Revanche für das Hinspiel gegen die Lazzy Lizzardss war den Venomous Half-Giants wohl wirklich geglückt.

Grave Digga´s VS. Deaz Goblinaz
Dank der großen Inducement-Zahlung konnten sich die Deaz Goblinaz für dieses Match den Oger-Starspieler Morg N´Thorg leisten. Es strömten bei schönem Wetter 17.000 Fans der Goblins ins Stadionund 11.000 der Untoten. Bei den Grave Digga´s wurde die Mumie Kick-of-Amun mit einem Magischen Helm ausgestattet (Magischer Gegenstand) und eine zusätzliche Trainingsmarke zum normalen Preis erstanden (Zufälliges Ereignis). Die Deaz Goblinaz verloren aufgrund schlechter Presse (Fieser Trick) einen Punkt Fan Faktor.
Beim Anstoß der Deaz Goblinaz vertrieben die Zuschauer den Schiedsrichter und der Ersatz traute sich die gesamte Halbzeit nicht einen Spieler des Feldes zu verweisen. So kam es in den ersten Runden zu einem Getümmel im Mittelfeld bei dem auch ein Bombenwurf keinen größeren Schaden anrichten konnte. Der Goblin Weeig wurde durch den Verfluchten Grimmy Reaper verletzt, während der Fanatic einen Zombie umwarf und einen weiteren KO schlug. Im weiteren Verlauf des Handgemenges flog eine Bombe ins aus, mal wurde Morg umgestoßen, mal eine Mumie. Dann brach der Ghoul Fouly Chewings durch die Verteidigung der Goblinaz und machte eine kurze Snack-Pause (Fieser Trick). Während die Digga´s sich etwas mehr verteilten, blockten und schoben die Goblinaz ihre Gegenspieler ein bisschen. Nachdem Bauchquetsch von Kick-of-Amun umgestoßen wurde war der Weg für Fouly Chewings frei zum 1 zu 0 für die Untoten. Beim Anstoß ergab sich das die Grave Digga´s Brilliant Trainiert hatten und erhielten somit eine weitere Trainingsmarke. Die Deaz Goblinaz schafften es die beiden Mumien zu Boden zu blocken, während Nifler mit seinen Bomben mal wieder erfolglos blieb und Natgit sich mit der Kettensäge selbst zu Fall brachte. Zwar musste der Fanatic Chrischros nach einem Tackling der Mumie Kick-of-Amun verletzt vom Feld (Durch Apothekereinsatz in die Reserve), aber sonst verkloppten die Deaz Goblinaz ihre Gegenspieler ein wenig. Abseits davon stürmte Nifkit mit seinem Pogostick vor und passte den Ball zu Shekkrot nach vorn. Durch einen Zugfehler verloren die Grave Digga´s einen Wiederholungswurf und so blieb es beim Blitz des Ghouls Wrag Bonesnapper gegen den Balltragenden Goblin nur bei einem Schiebeergebnis. So konnte Shekkrot gemütlich in die Endzone marschieren und den Ausgleich erzielen. Die folgende Verteidigung der Goblins erwies sich als Perfekt beim Anstoß, trotzdem ging der Oger-Star nach einem Zweikampf zu Boden. Tief in der eigenen Hälfte warfen sich die Ghouls gegenseitig den Ball zu und Addi-Dassamun ging zusammen mit dem Troll Halzfurz zu Boden. Als letzte Aktion der ersten Halbzeit schaffte Nifler mit einem etwas fehlgeschlagenen Bombenwurf einen eigenen Mann zu Boden zu werfen. So ging es mit 1 zu 1 zum Pausentee.
Die Goblinaz nutzten die Unterbrechung um sich mit ein paar Magischen Pillen (Magischer Gegenstand), die ihnen einen zusätzlichen Bewegungspunkt verliehen, voll zu stopfen. Beim Anstoß der Grave Digga´s wurde die Mumie Kick-of-Amun von einem Stein getroffen und blieb einen Moment benommen am Boden liegen. Die ersten Offensivbemühungen der Deaz Goblinaz wurden mit einem fallenden Troll jäh unterbrochen. Bei den Untoten gelangte ein Zombie durch die Reihen der Gegenspieler, scheiterte aber letztlich bei der Ball aufnahmen. So konnten zwei Goblins durchschlüpfen und nachdem Bauchquetsch den Zombie beim Ball umwarf schaffte es Nifkit den Ball zu schnappen und ihn direkt weiter zu Morg 'n' Thorg zu reichen. Sofort wurde der Oger von Untoten umringt, was die Deaz Goblinaz dazu animierte alles zu tun um ihren Star zu unterstützen. Entsprechend entwickelte sich ein reges Blocktreiben bei dem unter anderem Kick-of-Amun den Troll Halzfurz verletzte, der aber den Schaden regenerierte, und die Bombenwürfe von Nifler weitestgehend Wirkungslos blieben. So schafften es die Grave Digga´s irgendwann den Oger sowie den Pogoer der Goblinaz umzuwerfen und dann sogar noch den Ball in den Händen zu halten. Nur nicht besonders lange - Nifkit sprang mit seinem Pogostick direkt neben den Ballträger was Nufbeb dazu veranlasste diesen zu Boden zu Blocken und so den Ball frei zu bekommen. Ein weiteres Mal warf Nifler eine seiner Bomben, aber diesmal wurde sie von dem Verfluchten Jack Pumpkin gefangen und zurückgeworfen - nur blieb auch das ohne Wirkung. Die Goblins stürmten in Gestalt von Salzug nach vorn, aber der Pogoer verpatzte mal wieder die Ballaufnahme. So kam Jack Pumpkin an den Ball und rannte seinerseits durch die gegerischen Linien. Ihm in den Weg stellte sich der Fanatische Chrischros mit seiner Kettensäge, die ihn dabei aber leider selbst zu Fall brachte. So musste der Ghoul Fouly Chewings nur noch den Pogoer beiseite schieben und Jack Pumpkin erreichte mit dem Ball die Endzone. Damit stand es 2 zu 1 für die Untoten Grave Digga´s. Zum Anstoß schien das Wetter zu wechseln, es blieb aber bei einem kurzen Windstoß. Die letzten Runden des Matches beharkten sich beide Mannschaften, wobei eine Mumie KO ging und der Zombie Lemmy Killameister durch ein Foul vom Goblin Fillfud so schwer verletzt wurde das er für das nächste Spiel ausfallen wird.
Am Ende blieb es beim 2 zu 1 Sieg der Grave Digga´s über die Deaz Goblinaz und auch bei den verursachten Verletzungen lagen die Untoten mit 3 zu 1 vorne.

Bouncing Rats VS. Scorepion Kinks
Die beiden Mannschaften traten bei schönem Wetter vor insgesamt 24.000 Zuschauer gegeneinander an.
Anstoß zur ersten Hälfte hatten die Skaven, allerdings waren die Khemri einen kleinen Schritt früher im Spiel und so brauchte der Thro-Ra Wa-Sn-Tme nur die Hände ausstrecken und den Ball zu fangen. Die Offensive der Scorepion Kinks begann Brutal, so wurden die Feldratten Zre und Zrd so schwer verletzt das sie ein Spiel aussetzen werden müssen - Zrd verlor dadurch bereits den zweiten Bewegungspunkt. Ein Skelett und der zweite Thro-Ra Wha-Thef-Uck zeichneten sich für die Verletzungen verantwortlich. Im Gegenzug verletzten die Bouncing Rats Wha-Thef-Uck, aber der regenerierte den Schaden sofort. Beim Vormarsch beförderten die Scorepion Kinks den Skavenwerfer und Teamkapitän Knarz gleich noch in die Zuschauerränge, Glücklicherweise blieb er dabei unverletzt. Den drohenden Touchdown wollte der Rattenoger Raz dann verhindern, aber er schrie lieber den Gegner an statt ihn zu Blitzen. Beim Sprint Richtung Endzone wurde Wa-Sn-Tme von dem Gossenläufer Flaz abgefangen und umgeblockt und ein Skelett ging durch Fluz KO. Dicht vor der Touchdownzone blitzen die Khemri wieder den Ball frei, scheiterten dann aber beim Versuch ihn aufzunehmen. Verzweifelt blockten die Bouncing Rats ihre Gegenspieler aber letztlich gelang Wa-Sn-Tme dann doch die Ballaufnahme und der Ausfallschritt zum Touchdown - 1 zu 0 für die Scorepion Kinks. Beim anschließenden Kick Off waren diesmal die Skaven einen Schritt schneller und bei ihnen konnte Flaz den Ball in den Händen halten. Durch die vom Rattenoger frei geschobene Seite sprintete er dann auch gleich Richtung Endzone und wurde dort von drei Skeletten eingekreist. Das störte den geschickten Gossenläufer wenig, kurzerhand löste er sich von den Gegenspielern und wurde erst auf den letzten Metern durch eine Trampolinfalle (Fieser Trick) gestoppt. Der anschließende Versuch einer Mumie das Spielfeld von Gegenspielern per Block zu reinigen, wurde aber ein klein wenig verhunzt. Im Gegenzug schaffte der Rattenoger Raz das Skelett No-Tme zu verletzten, welches den Schaden sofort regenerierte. So sah es dann schon wieder etwas besser für die Bouncing Rats aus, bis dann die Feldratte Zrc ebenso ihren Block versaute. In den letzten Aktionen der ersten Halbzeit schaffte der Thro-Ra Wa-Sn-Tme den Ball aufzunehmen und der Gossenläufer Fluz verletzte das Skelett Alre-Adyd-Ead. Das Halbzeitergebnis betrug demnach 0 zu 1 für die Scorepion Kinks.
Beim Anstoß der Khemri zur zweiten Halbzeit stellten sie einen zwölften Mann aufs Spielfeld - und das sogar in der gegnerischen Hälfte (Fieser Trick). Und dann brachte ihnen ein Blitz-Ereignis auch noch eine zusätzliche Runde eine, einziger Wermutstropfen war das der Rattenoger den Ball fing. Aber statt mit dem Ball irgendetwas anzufangen, schrie Raz lieber laut herum. Den Khemri gelang dann im Gegenzug bis auf ein wenig Geschubse nicht sonderlich viel, aber der Rattenoger blieb auch eine Runde später bei seinem Statement ein Wildes Tier zu sein. Dann erblickte die Mumie Kil-ly-Ou durch die Einnahme eines Liebestrankes (Magischer Gegenstand) seine große Liebe in den Zuschauerrängen und stürzte sich in die Menge - anschließend befand er sich in der KO-Box. Da Raz noch immer kein bisschen am Spiel teilnehmen wollte, konnte er durch die 3 Gegenspieler bedrängt und Richtung Seitenrand geschoben werden. Dann besann er sich endlich, ging aber beim Block mit No-Tme zusammen mit dem Skelett zu Boden. Beim Sprint zum nun freien Ball versagte Wa-Sn-Tme und so kam der Gossenläufer Floz an den Ball um ihn dann weiter zu Flaz zu passen. Ganz aus der Gefahrenzone konnte der Gossenläufer nicht entkommen, der Blitz-Ra Ge-Tya erwischte ihn noch und der zweite Thro-Ra Wha-Thef-Uck schnappte sich den Ball. Bei den Bouncing Rats verbrachte der Rattenoger wieder mal seine Zeit damit nur rumzubrüllen, während ein Großteil der restlichen Mannschaft den gegnerischen Ballträger umzingelte. Der wiederum blitzte sich den Weg frei und sprintete los. Zwar blieb Raz erneut nur stehen aber der Thro-Ra konnte trotzdem in den Staub geschickt werden. Den Scorepion Kinks gelang nur noch ein wenig Geschiebe, was den Bouncing Rats die Chance auf den Ausgleich gab. Nur der Finale Pass gelang nicht, ebenso wenig wie der letzte Block der Mumie Kil-ly-Ou.
Am Ende gewannen die Scorepion Kinks mit 0 zu 1, während bei den verursachten Verletzten die Bouncing Rats diesmal mit 3 zu 2 die Nase vorn hatten.

Spieltagübersicht
HeimteamAuswärtsteamTDVSAZuschauer
Venomous Half-GiantsLazzy Lizzardss5 - 05 - 232'000
Grave Digga´sDeaz Goblinaz2 - 13 - 128'000
Bouncing RatsScorepion Kinks0 - 13 - 226'000


Tabelle
TeamPunkteSpieleErgebnisseTouchdowns.VSA
Venomous Half-Giants1876 - 0 - 124 : 324 : 11
Scorepion Kinks1675 - 1 - 110 : 324 : 13
Bouncing Rats1274 - 0 - 315 : 1211 : 21
Lazzy Lizzardss772 - 1 - 410 : 1813 : 17
Grave Digga´s571 - 2 - 47 : 1419 : 16
Deaz Goblinaz371 - 0 - 66 : 227 : 20


Fazit & Aussicht
Endlich war es soweit - die Grave Digga´s haben ihr erstes Spiel in der Saison gewonnen. Das es am Ende doch noch für die Finalteilnahme reicht, liegt durch die klare Niederlage der Lazzy Lizzardss wieder im Bereich des Möglichen. Theoretisch gilt das auch für die Deaz Goblinaz - aber die bisherigen Ergebnisse lassen doch eher Vermuten das sie den nun erreichten letzten Tabellenplatz auch noch am Ende einnehmen werden. An der Spitze der Tabelle gibt es einen Zweikampf zwischen den Venomous Half-Giants und den Scorepion Kinks, mit leichten Zwei-Punkte Vorsprung und klaren Touchdown-Verhältnis Vorteil für die Dunkelelfen. Beide Mannschaften haben ihr Ticket für das Halbfinale bereits sicher und somit legen die Ergebnisse der kommenden Begegnungen nur noch fest wer der jeweilige Gegner sein wird. Die Bouncing Rats befinden sich im Mittelfeld der Tabelle und werden dort auch noch mindestens einen Spieltag lang bleiben - nach oben sind es vier Punkte Rückstand und nach unten fünf Punkte Vorsprung.
Der nächste Spieltag könnte die Vorentscheidung an der Tabellenspitze bringen, da die Scorepion Kinks gegen die Venomous Half-Giants antreten werden. Der Sieger der Begegnung wird voraussichtlich den ersten Platz nicht mehr hergeben. Bei dem Vergleich zwischen den Lazzy Lizzardss und den Deaz Goblinaz geht es den Echsen darum ihren vierten Tabellenplatz zu Verteidigen. Die Goblins wollen dagegen in den letzten Spielen hauptsächlich noch ein bisschen Spaß haben - mehr scheint für sie nicht mehr drin zu sein. Und die Grave Digga´s wollen beim Match gegen die Bouncing Rats ihre Chance auf den vierten Tabellenplatz wahren.

Kommentare:

  1. Cool, mit Bildern. Jetzt kann ich mir das Spiel ein wenig vorstellen. Merci!

    Ach ja, und "Go, Deaz Goblinaz, go go!" :)

    AntwortenLöschen
  2. So, nun sollte der Spieltag auch komplett sein.

    AntwortenLöschen